Erleichtertes Hörbuch-Rippen

Importing an audio book from CD to the iPod has become a lot easier, thanks to Audiobook Builder.

Ist es nicht angenehm, sich ein Buch vorlesen zu lassen? Am liebsten natürlich ortsungebunden, vom iPod – bloss wie gelangt das Hörbuch in den iPod?
Bisher geschah das wie folgt:

  1. Die Import-Einstellungen von iTunes auf AAC/gesprochene Podcasts setzen
  2. CD einschieben, alle Tracks markieren und die CD-Titel gruppieren (unter Erweitert)
  3. Jetzt die CD importieren.
  4. Die Schritte 2 und 3 für alle CDs wiederholen. Am Schluss hat man einen Titel pro CD.
  5. Den Namen der Titel editieren und nummerieren (sofern das nicht schon automatisch geschah, weil der Titel abgefragt und gefunden wurde). So ist es später auf dem iPod einfach, die CDs in der richtigen Reihenfolge zu hören.
  6. Alle Titel markieren und das AppleScript Make Bookmarkable anwenden. Damit wird u.a. die Option Wiedergabeposition merken gesetzt und die Datei-Endung des Titels auf m4b gesetzt. Dies muss so sein, damit das Buch bei iTunes 7 in der Bibliothek unter Hörbücher eingereiht wird. (Dieser Schritt ist Apple-spezifisch. Bei Windows gibt es keine AppleScripts und für dasselbe sind wesentlich kompliziertere Aktionen nötig. Die Suchbegriffe m4b windows sind dein Freund…)
  7. Synchronisieren. Für mich hat es sich bewährt, eine intelligente Wiedergabeliste extra zum Synchronisieren zu verwenden, mit den Kriterien Zähler ist 0 und Genre ist Hörbücher (vorausgesetzt, dass man nach dem Importieren das Genre richtig setzt). Damit erreicht man, dass Hörbücher automatisch vom iPod gelöscht werden, wenn man sie einmal gehört hat.

Neu geht es (nur mit Apple) auch etwas einfacher: mit dem Audiobook Builder. Die Schritte hier:

  1. Ein Projekt anlegen, Titel und AutorIn festlegen (Cover-Fenster)
  2. Im Chapter-Fenster (Kapitel) jede CD importieren.
  3. Ins Finish-Fenster wechseln und den Build Audiobook Knopf drücken. Das ganze Hörbuch wird automatisch erstellt, das Genre auf “Audiobooks” gesetzt und direkt in die iTunes-Bibliothek eingefügt.
  4. Synchronisieren, genau wie oben.
  5. Das Audiobook Builder Projekt kann jetzt gelöscht werden (sonst belegt das Hörbuch zweimal Festplatten-Platz, da es in die iTunes Bibliothek kopiert wurde).

Als zusätzliches Zückerchen legt der Audiobook Builder auch gleich noch Kapitelsprungmarken an. Ohne Manipulation an der Kapitel-Struktur im Chapter-Fenster entsprechen die Sprungmarken aber bloss den ganzen CDs; ich würde Sprungmarken an den Track-Grenzen vorziehen.

This entry was posted in Tips. Bookmark the permalink.

Comments are closed.